Projekt

ZUWINS
Zukunftsraum – Wien – Niederösterreich – Südmähren

 

Das mehrjährige Gewerkschafts-Projekt ZUWINS (Zukunftsraum Wien-Niederösterreich-Südmähren),  gefördert von der Europäischen Union (EFRE) und dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, wurde am 31.12.2012 erfolgreich beendet.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, Kolleginnen und Kollegen, die mitgemacht haben!

Auf dieser Homepage können Sie noch einmal einen Überblick über unsere Aktivitäten bekommen. Unter Download finden Sie ein Paar interessante Dokumente, die Sie für einen grenzüberschreitenden Kontakt sicher brauchen könnten!

    Das ZUWINS-Team 

 

Projektbeschreibung
Das grenzüberschreitende Projekt ZUWINS  war eine Zusammenarbeit des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Tschechisch-Mährischen Konföderation der Gewerkschaftsbünde (ČMKOS). Die Projektlaufzeit lief  4 Jahre (01.01.2009 – 31.12.2012) und wurde vom Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) und dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK) finanziert.

Die unmittelbare Nähe der Regionen, der künftige gemeinsame Arbeitsmarkt, die soziale Komponenten, Fragen der Immigration etc. werden zunehmend auch zu politischen Themen dieser großen europäischen Region. Durch das Projekt sollte ein Beitrag zur positiven, integrativen und reibungslosen Gestaltung, sowie zur zielgerichteten effizienten Entwicklung des Arbeitsmarktes in den Regionen Wien – Niederösterreich – Südmähren geleistet werden.

Die wichtigsten Ziele des Projektes:

  • Optimierung der Kooperation zwischen allen, die an der Gestaltung des Arbeitsmarktes im Großraum der Bundesländer Wien, Niederösterreich und der Region Südmähren beteiligt sind
  • Information der ArbeitnehmerInnen in Fragen der grenzüberschreitenden Beschäftigung
  • Grenzüberschreitende Bildungsmaßnahmen
  • Aufbau von nachhaltigen Kooperations- und Koordinationsnetzwerken
  • Abbau von Vorurteilen
  • Stärkung des sozialen Dialogs